Mittwoch, 1. März 2017

Führarbeit meiner Tochter....

Danke an Carina Dörfler..

Einige Gespräche und Aufstellungen hat meine Tochter gebraucht, um ihren Pferdefreund im Winter ziehen zu lassen.
Sie ist mit ihm aufgewachsen, oft ging ich spazieren und sie saß auf ihm und hat sich am Voltigiergurt festgehalten.
Das letzte Jahr war er ihr treuer Lehrer mit ihren ersten Schritten der akademischen Führarbeit....

Jetzt fühlte sie sich soweit in ihrer Ausbildung weiter zu machen. So buchte ich ein Wochenende bei Carina für sie... wohl wissend ... wenn man das erste Mal auf einem Pferd sitzt und auf silbergraue Mähne schaut, öffnet sich spätestens am Abend das noch trauernde Herz.

Wunderbar bekam sie von Carina Zeit, dass sich die Spannungen in ihrem Körper lösen durften...

Wir gingen jetzt in eines unserer Lieblingsrestaurants, da war Raum mit Mama und Papa für die Gefühle... Morgen ist noch schulfrei ...

Damit ist sie sicher in den letzten Wochen nicht nur körperlich, sondern auch innerlich sehr gewachsen.

 




Es ist schwer, wenn Kinder mit Tod und Abschied umgehen müssen.
Umso größer empfinde ich das Geschenk von Behutsamkeit, passendem Rhythmus und die Möglichkeit der Begleitung.

JA sagen lernen zu dem was ist.

Friede im Herz macht Heilung, schenkt Raum sich dem Neuen zu öffnen.
Sicher kann sie ab morgen wieder lachender in den Stall.



herzlichst

Angelika


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen