Dienstag, 27. Dezember 2016

Welches Training passt für Dein Pferd??

Unsicherheit? Überlegungen? Mehrere Möglichkeiten?


Welches Training passt für Dein Pferd?

Wie empfindet mein Pferd meine Trainingsidee?

Welche Konsequenzen hat meine Trainingsidee für mein Pferd?



Beobachten


Bereits wenn wir unser Pferd aus der Box oder vom Paddock/ Wiese holen ist ein erster Eindruck möglich. Weiteres zeigt sich dann schnell beim Putzen. Wie steht es, wir reagiert es auf den Bürstendruck, kann es die Füße zum Hufe auskratzen leicht geben, verliert es dabei schneller sein Gleichgewicht als sonst? Kaut es nervös am Strick, zappelt es, döst es, eher im Untertonus so vor sich hin?

Wenn wir unser Pferd sensibel beobachten, werden wir an Mimik, Schweifhaltung, Spannungszustand und vielen anderen körpersprachlichen Zeichen relativ gut sehen, wie es dem Pferd geht.

Wenn ich zu meinem Pferd gehe habe ich oft einen Plan. Was möchte ich machen, dies wird natürlich gelegentlich auch vom Wetter mitbestimmt. Stürmt es zu heftig, scheint plötzlich verführerisch die Sonne, schmeiße ich mein Programm nach meinen Wünschen schnell mal um.
Zeigt mein Pferd deutlichere Müdigkeitszeichen oder Überspannung überlege ich auch, passt mein Programm. Ansonsten versuche ich meine Plan zu leben und passe je nach Motivation, Konzentration und Entwicklung unsere gemeinsame Zeit an.


Plan überlegen

Dies ist für mich vor dem Reiten/ Bodenarbeit/ bevor ich zum Pferd gehe, ein Thema. Häufig Montags überlege ich mein Wochenstruktur.
Wo stand mein Pferd in der letzten Woche. Was haben wir erreicht, was ist uns gelungen, was lief für mich oder mein Pferd nicht so optimal.
Wie sieht die Wetterlage in den nächsten Tagen aus, wie ist der Futterzustand, der Trainingszustand von meinem Pferd..

Was ist mir in den nächsten Woche für unsere gemeinsame Entwicklung wichtig?

Möchte ich noch etwas beachten, was mir aufgefallen ist, ich aber unter der Woche nicht so regeln konnte. Möchte ich mir noch eine Notiz in den Kalender eintragen, weil ich etwas besorgen möchte? Brauche ich Hilfe - Trainer, Stallkollegin, Video, in einem passenden Buch nachschauen?


Aufstellungs-Hilfe

Ich überdenke meinen Wochenplan häufig mit meiner Aufstellungsarbeit. Dann bin ich für mich nicht nur im Kopf, sondern komme ebenso ins Fühlen und für mich am Wichtigsten..

Ich schaue mir meine Trainingsidee aus dem Blickwinkeln meines Pferdes an -

Wie fühlt mein Pferd meine Trainings-Idee ??


Dazu stelle ich zum Beispiel auf:

Ich  - mein Pferd Calypso - Cavalettiarbeit

Ich schreibe drei Zettel
(wenn man auf einen Platz steht, dann schaut man ja in eine Richtung, um dies nicht durcheinanderzubringen, markiere ich einen Pfeil, dies ist die Blickrichtung)
Ich lege die Zettel nach Idee, Gefühl oder Intuition

Ich stelle mich auf meinen Zettel, schau entspannt aus dem Fenster, fühle mich wohl und schaue dann auch fröhlich auf mein Pferd Calypso.

Ich gehe einmal mit Abstand zu den Zetteln, atme einmal tief durch und

stelle mich dann auf den Zettel (Platz) meines Pferdes. Für mein Pferd Calypso empfinde ich die Cavalettiarbeit toll. Sie unterstützt mich meinen Körper zu fühlen, ich fühle mich, wie gut auf 4 Beinen stehend. Es macht mir Spaß, motiviert mich.

Ich gehe wieder von seinem Platz runter, fühle mich beschwingt und werde dies nachher in der Reithalle umsetzen, bzw im Laufe der Woche.

Es passt zu meiner Wahrnehmung, mir fällt im Nachdenken auf, wenn ich regelmäßig Cavalettiarbeit einbaue, stolpert er wesentlich weniger.

( Der Nebeneffekt von Aufstellungen ist, dass man Dinge, die man eigentlich weiß, die aber eher unbewußt sind, "plötzlich" bewußter erinnert, es wie weiß )




Ich - mein Pferd Florian - Cavalettiarbeit


Da ich ja 3 Pferde habe, wäre es ja ganz praktisch, wenn ich schon die Cavaletti aufgebaut habe, mit allen dreien damit zu arbeiten :- )

Was den Körper besser fühlen lässt, ist doch für alle gut. Ein menschlicher Gedanke, wer kennt den nicht. Ganz klar wissen die meisten Pferdebesitzer bereits, man kann die Pferde vor allem nicht in den unterschiedlichsten Wachstums- und Entwicklungsphasen über einen Kamm scheren.

Ich schreibe wieder die drei Zettel mit Pfeil, lege sie nach Gefühl.

(Ich bemerke schon beim Legen so ein mulmigeres Gefühl. Gerade wenn man mal praktisch zwei fast gleiche Aufstellungen nach einander macht, ist das interessant, das bereits beim Legen ein deutlicher Unterschied ist)

Im Unterschied zeigt sich, ich stelle mich auf mich, fühle mich sehr getrennt von meinem Pferd. Sehe es wie nicht. Der Cavaletti Zettel fühlt sich wie trennend an und es fällt mir auch schwer überhaupt zu meinem Pferd zu schauen.

Ich gehe raus, atme drei mal tiefer ein und aus.

Gehe dann auf den Zettel von Florian.

Ich fühle mich eng, unter Druck, bin genervt, ich komme unter Anspannung. Die Arme (Vorhand) scheint wie leicht taub zu werden. Mein Daumen bekommt so ganz komische Gefühle. Ich fühle, wie mein Nacken sich immer mehr verkrampft, ich die Zähne zusammen beiße... Alles ist fest, ich werde wie schlecht gelaunt, bekomme fast Kopfschmerzen!!!

Ich gehe von dem Platz und bin sehr überrascht. Sovviele Konflikte und Widerstände hätte ich nicht erwartet.

Während ich mich auf meine Bürostuhl setze und das alles so Revue passieren lasse, fällt mir auf, es ist Februar. Er hatte früher sehr dramtisches Sommerekzem im Mähnenbereich, der sich jetzt auch in der Aufstellung verkrampft anfühlte.

1.) Cavalettiarbeit passt grad gar nicht
2. ) Mein Pferd braucht jetzt schon homöopathische Unterstützung, damit die Verkrampfung gar nicht aufkommt und ich jetzt schon den Stoffwechsel unterstütze, damit es gar nicht zum Sommerekzem kommt. Stimmt ja, ich hatte immer ab Februar 6 Wochen das homöopathische Mittel Psorinum gegeben. Und seit ich das machte, hat es sich nur ein bisschen gescheuert, aber nie mehr ging die Mähne ab, geschweige denn offene Stellen...
Gut das ich die Aufstellung machte, ich hätte das glatt vergessen unter dem derzeitigen  Trubel.
3.) Ich überlege was passt besser!

4.) Ich tausche die Aufstellungspunkt aus - statt Cavalettiarbeit weiter akademische Bodenarbeit

Beginne die Aufstellung von vorne mit den drei Zetteln...

Stelle wieder auf:




Jetzt fühle ich mich auf mir wohl, ich entspanne mich.

Ich gehe aus der Aufstellung... atme einmal tiefer durch, dass reicht völlig.

Ich gehe wieder auf den Platz von meinem Pferd. Siehe da, ich atme total entspannt, kann sofort meine Schulter fallen lassen, fühle auf einmal den Mensch neben mir (stimmt ja, oben bei der Cavalettiarbeit konnte ich auf dem Platz von meinem Pferd, mich überhaupt nicht wahrnehmen)

Und die Arbeit richtet mich super auf, ich fühle meine Hinterhand stark und mit Power.

Ich kann den Kopf total frei bewegen, mein Genick ist locker und ich kann mich aufrichten.
(auch das ist wieder mal super interessant, auf dem Platz oben in der Aufstellung konnte ich den Kopf überhaupt nicht bewegen)

Wenn das Training wirklich passt, erlebt man
GEMEINSAM Freude !!




Fazit:

Der Mensch denkt - die Aufstellung zeigt - macht fühlbar.

Ich dachte, es wäre meinem Pferd zu langweilig, wenn ich sehr regelmäßig die Bodenarbeit, Gymnastik mache.

Ich gehe entspannt in den Stall, fühle mich sicherer. Meine Körpersprache wird sicher wesentlich besser sein. Wer weiß was er will, strahlt Ruhe, Souveränität aus.

Liebe und gemeinsame Freude sind mein/ unser Leben :- ))


Die Beobachtung in der Realität (siehe oben) bleibt selbstverständlich wichtig!!!



Weitere Info und Möglichkeiten über Aufstellungsarbeit:




Ich will dich verstehen -

Familienaufstellungen für Pferde - Cadmos Verlag

HIER bei uns im Shop (mit CD Gratis dazu)



HIER bei Amazon ist ein Blick ins Buch möglich.







Berufswunsch mit Pferden?

Du interessierst Dich für Psychologie? Möchtest Pferden helfen? Möchtest den Menschen helfen ihr Pferd besser zu verstehen?

Dann schau mein Ausbildung an:

Aufstellungen für Pferde - Vom Hobby zur Berufung


Ausprobieren und verstehen - kostenfreies Webinar buchen


HIER alle Infos und Anmeldung in meinem Blog




herzlichst

Angelika




Nachtrag 27.12.16:

Juhuuuuu... da mein "Kleinster" Cavaletti Arbeit so liebt, habe ich uns zu Weihnachten ... dataa..
3 Cavalettis und 1 Hindernis geschenkt...

Heute ausgepackt und vorgetestet von unserer Tochter :- ))))
















Sonntag, 4. Dezember 2016

Weihnachtsgeschenke in Überlegung


Viele Menschen haben sich mit herzlichsten Mails bei mir bedankt, weil mein Buch ihnen völlig neue Aspekte und Blickwinkel aufgezeigt hat. Gänzlich tiefere Zusammenhänge zwischen der Krankheit ihres Pferdes, seinem Fehlverhalten, Herdenproblemen oder sonstige Probleme im Stall und Training konnten verstanden und gelöst werden.





Wenn Du nahestehenden PferdeMenschen eine Freude machen möchtest... Bei Bestellung meines Buches in unserem Shop ...gibt es eine Gratis CD dazu:

http://hof-hutmacher.de/shop/main_bigware_34.php?items_id=105







Wenn Du ein paar Rezensionen oder andere Dinge über mein Buch lesen möchtest, schau mal hier in meinem Blog ins Buchlabel:

http://familienaufstellungen-pferde.blogspot.de/search/label/Buch



💥🍀💥🍀💥🍀💥

Und wer mich gerne persönlich kennenlernen möchte.
Pfernetzt hat ein super tolles Projekt organisiert:
6+7.5.2017 in Fulda - jede Menge klasse Speaker und Pferdemenschen halten Vorträge und Workshops - ich bin eine davon

Hier alle Infos: http://pfernetzt.de/


herzlichst


Angelika

 

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Meditation für Dich und Dein Pferd


Tanja von Tash- Horseexperience fragte mich, ob ich einen Blogeintrag über Meditation habe.  Manches hat einfach noch keine Zeit bekommen, obwohl mir das im Alltag sehr wichtig ist.

Und über Meditation zu schreiben, ist doch auch schon ein bisschen Meditation!!


Meditation - wie ich dazu kam


Ich habe Meditation kennen gelernt als ich schwer krank war vor 22 Jahren. Ich bekam immer wieder die Empfehlungen: "Mach das, tut gut, bringt was!"

Ich setzte mich auf ein Kissen und atmete langsamer. Es war eine Qual, überall kratzte es mich. Eine GedankenFLUT überkam mich. Ich fand es mehr wie ätzend. Dachte genervt, siehste kannste wie immer nicht.

Dann begegnete mir ein Flyer über Tai Chi - Meditation in Bewegung.

Das sprach mich an und fesselte mich tatsächlich 5 Jahre. Es ist eine sehr langsame, festgelegte Bewegung, die das Energiesystem reinigt. Man konzentriert sich auf die Bewegung, über die sich wiederholenden Bewegungen entspannt man sich.

Da die Grundlage ein Kampfsport ist, lernt man mit den Füßen solide am Boden zu stehen. Als Krebspatienten bemerkte ich damals sehr deutlich auf wie wackligen Füßen ich stand. Außerdem lernt man in der Bewegung elastisch zu sein wie ein Bambusrohr im Wind. Ich hatte ständig Migräne damals, bemerkte bei den Bewegungen erstmals meine Starre und meine Verkrampfungen in Körper und Geist.


- ich fühlte mich mehr und bewußter im Körper
- ich wurde entspannter und flexibler
- ich wurde etwas gelassener und offener neuen Weltbildern
- ich schlief ruhiger, da ich entspannter war
- ich konnte besser mit Aggressionen anderer umgehen, ich konnte deutlich besser ausweichen
- ich wurde angstfreier, da ich durch die Offenheit, wesentlich mehr Perspektiven sah

Ich habe Tai Chi nur beendet, weil meine Lehrerin in Rente ging und ich niemand vergleichbar gutes fand. Dann war ich auch bereit andere Wege zu gehen.



Meditation - Anwendungen im Alltag

Da ich Schulleiterin einer Heilpraktikerschule war, konnte ich natürlich an jedem Unterricht teilnehmen. Ich schaute mir sehr unterschiedliche Formen von Meditation an.


Hier als Tipp wollte ich auf eine Meditations-Form eingehen, die sich perfekt tagtäglich einbinden lässt:


Progressive Muskelentspannung für Dich und Dein Pferd


Wenn Du verkrampft bist in Körper und vielleicht auch Seele, ist dein Muskeltonus zu hoch. Im Coaching nenne ich das immer im Bild. Fühle mal wie sich dein Pferd fühlt, wenn Du da wie ein Wäscheklämmerchen drauf sitzt.

Wer länger Freiarbeit oder Bodenarbeit macht weiß, auch die hoch gezogenen Schulterblätter, der verkrampfte Blick, die verspannten Füße bewirken unfreie Bewegungen beim Pferd.
Häufig klemmt es eher den Schweif ein, häufig zeigt es verkürzte Bewegungen in der Hinterhand. Der Kopf wird höher getragen, als Folge des angeschalteten Fluchtimpulses. Die Augen des Pferdes werden weiter offen sein, fast aufgerissen.


Ob auf dem Pferd oder neben dem Pferd. Fühle erst einmal des IST-Zustand Deines Körpers. Fühle den Zustand Deiner Füße, Deiner Beine, Deiner Pobacken, Deines Oberkörpers, Deiner Arme/ Schultern, Deiner Kiefermuskulatur, Deiner Kopfhaut

Leider leider leider sind da oft mächtige Baustellen. Wie oft beiße ich die Zähne zusammen, wie oft hab ich die Schulter an den Ohren, die Fußgelenke sind leicht nach außen gekippt.. oder oder..

Einfach mal so entspannen geht nicht! Entspann Dich mal.. Kicher.. Wo ist die Taste?


Progressive Muskelentspannung bewirkt Entspannung über vorheriges Anspannen!

Ziehe die Fußzehen an und lockere sie dann.
Spanne die Oberschenkelmuskulatur an, wie wenn du einen Fußball zwischen die Bein klemmen müsstest und lass wieder los.
Kippe das Becken nach hinten, bring es wieder in die Mitte
Ziehe die Schultern so hoch die kannst, kreise sie leicht, dann lass sie wieder los.
Balle Deine Fäuste und öffne sie langsam.
Zeig mal Deine Armmucki´s und entspanne die Arme wieder.
Kreise sanft mit dem Kopf und finde dann die Mitte.
Gähne mehrfach herzhaft.

Und jetzt fühle nochmal Deinen Körper :- )))))

Mache diese kleine Übung als Kurzpause beim Putzen, in der Pause beim Longieren, bei der Bodenarbeit, beim Schritt reiten...


Ich finde auch heute noch das direkte Feedback der Tiere faszinierend. Die Pferde bekommen SOFORT eine entspanntere Körperhaltung. Oft schlecken sie, gähnen, lassen den Hals fallen.




Meditation - spirituellere Aspekte


Bei Buddhistischer Meditation sitzt man auf einem Kissen. Lernt den Geist zu beruhigen mit Mantra´s. Das sind Sätze oder Wörter mit eine Heilbedeutung. Dies klärt des Geist und bewirkt eine spirituelle Weiterentwicklung. Wünschenswert sind dabei die Entwicklung von Mitgefühl und Liebe allen Wesen gegenüber. Sowie Klarheit über die Natur des Geistes.

Auch dies braucht schon einiges an Erfahrung, sonst ist es eher nervig und merkwürdig. Der Weg der Achtsamkeit wird ja vielfach benannt. Wer da ungeübter ist, vergisst es im Alltag leider wieder direkt, der Trubel des Alltag´s verschluckt die Idee.

Ich integriere dies heute einfach beim Reiten oder in der Bodenarbeit. Letztlich ist die Grundhaltung im Hier und Jetzt zu sein. Das Seins Gefühl zu genießen.

Engel-Meditation
Dabei konzentriert man sich entweder auf eine Farbe. Die des jeweiligen Engels - zum Beispiel Rafael - Grün - der Heiler-Engel. Umhüllt sich oder sein Tier mit der Farbe. Und erlebt wie die Frequenzveränderung Heilung bewirkt.

In meiner Ausbildung zur Homöopathin bei dem indischen Arzt Ravi Roy, begrüßte er uns als Praktikanten: Wenn ihr nicht täglich mit Rafael meditiert, verschenkt ihr eine wichtige Heilenergie für Eure Patienten. Ich hatte über Jahre eine grüne Kerze und ein Bild von Rafael in meiner Praxis. Für mich gehört das zum Leben wie meine Kleidung und meine Tiere.





Auf meiner CD findest Du viele weitere Möglichkeiten




Vielleicht ist das eine Idee, sie auf Deinen MP3 Player oder Handy zu laden, dann im Stall, wenn es mal wieder dicke kommt. Stöpsel rein und führen lassen.

HIER in unserem Shop.








Hier der Artikel über Meditation von Tash - Horsexperience.



eine schöne Woche


herzlichst

Angelika

 
 

Freitag, 25. November 2016

Donnerstag, 24. November 2016

Aufstellungs-Erklärungen per Podcast


Anne bewegt hat einen tollen Blog. Ihre Erblindung vor einigen Jahren, brachte sie zum Psychologiestudium und das Interesse für Energiearbeit wurde geweckt.

 Nebst Tierkommunikation und Reiki, erlernte sie die Methode IITM.





Neben der Erklärung über ihre Arbeit, ihre Methode, gibt es super viele tolle Podcasts in ihrem Blog.
Sie interviewte bereits einige interessante Menschen im Pferde und Hundebereich.
Ich habe mich gefreut, als sie mich anschrieb und fragte, ob ich über meine Arbeit interviewt werden wollte.
Wer also Einblicke in Aufstellungsarbeit hören möchte



Hier geht es zu ihrem Blog und dem Podcast-Link.


herzlichst

Angelika

Mittwoch, 23. November 2016

Gratis Webinar - Aufstellungen für Pferde


Es gibt wieder Webinar Termine :-)


Du willst dein Pferd besser verstehen?
Seine Krankheit verstehen?

Gratis Webinar = Online Seminar


Hast Du Stress mit Deinem Pferd? Kannst es nicht immer verstehen? Es ist schreckhaft? Hat Probleme in der Herde? Ist immer wieder krank, Du machst Dir Sorgen?...







Mit der Technik der Aufstellungsarbeit kannst Du Dich in Dein Pferd einfühlen. Über das Verstehen kommst Du auf neue Ideen, findest passende Wege für Euch beide.


Mehr Gesundheit, Nähe und Freude im Umgang mit Deinem Pferd bereichern Deinen Alltag.

Wenn Dich Aufstellungsarbeit interessiert, dann lade ich Dich herzlich zu meinem kostenlosen Webinar ein!

Du kannst nach dem Webinar direkt mal ausprobieren, ob und wie die Aufstellungsarbeit für Dich und Dein Pferd geht.

Das Webinar geht 30 min.


Anmeldung:
 


Wenn Deine Anmeldung im Feld nicht klappen sollte, dann schicke mir doch einfach ein Mail mit Deinem Wunschtermin an:

angelika at hof-hutmacher.de
Ich trage Dich gerne ein.



Wenn die Bestätigungs Mail mit der Zugangs-Link zum Webinar nicht ankommt, bitte im Spam Ordner schauen, fast immer ist es dort :-)



Stimmen nach den letzten Webinaren:


"Wow, es war super spannend und sehr informativ."

"Ich hab mir echt ein paar Tränen verdrücken müssen."

"Ich habe mir schon Zettel geschrieben und bin sehr gespannt, nehme sie nachher mit zu meinem Pferd."

"Ich habe viele Denkanstöße für mich daraus ziehen können. Danke, dass du soviel Wissen öffentlich machst."

"War wirklich interessant."

"Sehr berührend das Webinar."



Bilder sagen mehr als Worte sagen :-))))

Wer mal ein bisschen reinschnuppern möchte.. in die Wirkung und wie Menschen Aufstellungen mit mir erleben...

HIER ein Blogbericht von Tanja vom Blog Tash Horseexperience





DANKE
liebe Tanja
Tash Horseexperience
für das wunderschöne Bild.....



Seit der Aufstellung kann ihr Pony schmusen....
Ich freue mich so!!!



herzlichst

Angelika


Wenn Du Dich generell schon etwas über die Aufstellungsarbeit informieren möchtest.. dann schaue dich auf meiner Homepage Familienaufstellungen Pferde um.


Wenn Dich Beispiele zur Aufstellungsarbeit interessieren, dann schau mal hier in meinen Blog in das Label Aufstellungen.


Video-Einblicke bekommst Du über mich und meine Arbeit in meinem Youtube-Kanal. Im Start-Video erzähle ich, wie ich dazu gekommen bin und was die Aufstellungsarbeit für mich so ausmacht.








 

Freitag, 11. November 2016

Buchrezension

DANKE für die nette 5* Rezension meines Buches 
 
Diese Buch erklärt mit leicht verständlichen Worten die verschiedenen Möglichkeiten der Aufstellungen für Pferde. Sehr gefühlvoll und mit großem Herz für die Tiere macht Angelika Hutmacher Mut, es selbst auszuprobieren und neue Wege in der Kommunikation mit Pferden einzuschlagen. Definitiv nicht nur für Pferdemenschen empfehlenswert!!!
 
 
 
 

Natürlich freue ich mich immer herzlich, wenn begeisterte Leser über mein Buch schreiben. Ist es doch für Menschen, die das Buch oder das Thema noch gar nicht kennen, sehr hilfreich die persönlich formulierte Meinung eines "Außenstehenden" lesen zu dürfen.
 
Einblicke und weitere Rezensionen gibt es bei Amazon


Wer bei uns im Shop bestellt, bekommt Gratis eine unserer CDs dazu.
 
 
herzlichst
 
Angelika

Mittwoch, 2. November 2016

Challenge um Aufstellungen für Pferde kennenzulernen



Leider hast Du die letzte Challenge verpasst...
 
Trage Dich gerne rechts im Newsletter Feld "Pferde-Tipp" ein, dann bekommst Du rechtzeitig die nächste Möglichkeit zugeschickt.
 

Wenn Deine Anmeldung/ Bestätigung nicht klappt,  Mail im Spam Ordner?
Sonst schreib mir bitte ein Mail angelika at hof-hutmacher.de  Ich trage Dich gerne ein :- ))













herzlichst

Angelika




Sonntag, 30. Oktober 2016

Buch-Bewertung per Mail



Meine Aktion diese Woche:
Von Lesern für Leser... Lerne mein Buch kennen!!!



Wer mir eine Bewertung per Mail oder eine Resenzion in einem OnlinePortal schreibt, bekommt eine CD aus unserem Sortiment gratis :- )

Alle Links dazu unter dem Foto!


Gerne habe ich eine Foto der Mail von Regina hier veröffentlicht:







Herzlichsten Dank für die wunderbare Bewertung meines Buches :- ))))



Hier die Links:

Du darfst Dir eine CD kostenfrei aus unserem Shop aussuchen:
https://goo.gl/v11hZt

wenn DU:

 1.) Wenn Du mir eine Foto von Dir und meinem Buch schickst und wie es sich für Dich liest....
oder

 2.) Du eine Rezension über mein Buch schreibst bei einem der Online Portale:
Amazon: https://goo.gl/AT4ZiZ
Weltbild: https://goo.gl/gmOn2F
Buch.de: https://goo.gl/JazKhY


Schreibt mir dann ein Mail mit Deiner Adresse und Deinem CD-Titel-Wunsch
an:  angelika@hof-hutmacher.de


Angelika





Freitag, 28. Oktober 2016

Aufstellungen - was ist das?




Alexandra von Informationen rund ums Pferd bat mich zum Interview.

Ich habe mich sehr gefreut !!!


Ihre Einführung:

Ich hatte die Möglichkeit, mit Angelika Hutmacher (50), Therapeutin für Pferd und Mensch, über ihren Beruf und damit verbundene Berufung, zu sprechen. Ich kenne Angelika schon seit einiger Zeit und kann über sie persönlich sagen, dass es sich um eine angenehme, behutsame und ausgeglichene Persönlichkeit handelt. Angelika ist für mich ein Mensch, dem ich all meine ...Sorgen und all meine Probleme anvertrauen würde - seien es Probleme, die mich selbst, aber auch Probleme, die mein Pferd betreffen.



Das gesamt Interview über mich und meine Arbeit in ihrem Blog:
https://goo.gl/jUeD8a



DANKE für das schöne Interview :- )))


herzlichst

Angelika

Donnerstag, 27. Oktober 2016

Schüler Feedback



Tolles Feedback von Anne Rieckmann, Schülerin meiner Ausbildung

     "Familienaufstellung für Pferde" 



Anne von Hufspur - coaching schrieb:


Geschafft: Ausbildung zur systemischen Aufstellungsarbeit mit Pferd und Mensch bei Angelika Hutmacher!




Ihr Feedback und die Meinung ihrer Freundin: 


Die Ausbildungszeit war intensiv und ungemein bereichernd!


In der Zeit der Ausbildung habe ich hauptsächlich mit meinem Pferd und natürlich mir selber - denn wer als systemischer Coach arbeiten möchte, sollte sein eigenes System möglichst "aufgeräumt und gelöst" haben!

Wenn man so mitten in den Prozessen steckt und viel aufstellt, merkt man vielleicht gar nicht mehr was sich wirklich so alles dadurch verändert, wenn man nicht ab und zu zurückdenkt... .
 

Darum war es besonders schön, als ich von einer Freundin, die meine Rosalie 2 Monate nicht gesehen hatte, folgende Mail erhalten habe:


"...woow...was auch immer du mit ihr gemacht hast, es hat Wunder gewirkt. Es hat aus ihr ein feundliches, zugewandtes und vertrauensvolles Pferd gemacht. ..."








Auch Interesse an der Ausbildung?

Info:
http://www.familienaufstellungen-pferde.de/ausbildung.htm



herzlichst

Angelika



 

Mittwoch, 26. Oktober 2016

Krankheiten und Aufstellungsarbeit


Viele Pferdebesitzer rufen mich an oder kommen in meine Praxis, da ihr Pferd erkrankt ist. Der Tierarzt, Osteopath, ein Tierkommunikator war da… die Therapien helfen leider oft nicht wie erwünscht…


Meine Botschaft, mache im Außen was für Dich und Dein Pferd wichtig ist…



und dann:

Schaue nach INNEN, verstehe die Grundlage der Krankheit und heile diese !!!

Entweder ihr braucht dann keine weitere Therapie oder diese funktioniert dann.



Heute ein Beispiel aus meinem Leben:

Devendo kam vor 6 Jahren in mein Leben, war unglaublich abgemagert, mit langer, schwerer Lebensgeschichte und vielen Traumatisierungen. Die meiste Zeit bekomme ich ihn mit homöopathischen Mitteln stabil …

Letzte Woche hatte er plötzlich aber wieder mehr herzbedingtes Asthma und Wassereinlagerungen.

Dann reichte mir die "normale" Mittelverordnung nicht. Ich ging mit ihm in die Halle und wollte die inneren Zusammenhänge seiner körperlichen Verschlechterung verstehen.

Dies hilft meinem Pferd zur Heilung, aber auch mir um Verstrickungen mit mir in Erwägung ziehen zu können, sowie falls vorhanden, diese lösen zu können.

Auch als Homöopathin unterstützt mich die Aufstellungsarbeit. Ich fühle und verstehe die Kerngefühle ZU den Leitsymptomen der körperlichen Ebene, dadurch bekomme ich mehr Sicherheit in der Verordnung.
Das gleiche gilt für Bachblüten oder energetisches Arbeiten.


Die Aufstellung:

In der Reithalle begann ich mit sehr leichter Bodenarbeit am Kappzaum, um ein gutes Gefühl und Verbindung zwischen mir und meinem Pferd zu schaffen. Nach 10 Minuten, Zirkel verkleinern-vergrößern und Schritt-Halt Übungen, lies ich ihn im Halt pausieren und markierte mit meinen Schuhen zwei Plätze.


Ich stellte auf:
Machte eine Fußspur für ihn und eine Fußspur für sein Asthma in den Hallenboden.


Ich stellte mich zuerst auf seinen Platz. Sofort wurde mir total eng um´s Herz. Ich fühlt mich beklommen, aber vor allem total traurig!!!! Ich schaute eher sehr leer vor mich hin.

Ich atmete einige Mal tief ein- und aus.. und lies die Trauer erst einmal so da sein.





Dann wechselte ich auf den Platz des Asthma´s. Das erstaunliche war, ich schaute so durch die Halle, aber im schielen nach rechts auf den Platz von Devendo, blieb ich an so einem dunkel erscheinenden Loch im Boden hängen.

Oft haben solche energetischen Anziehungspunkte in einer Aufstellung eine Bedeutung. Ich stellte mich versuchsweise einmal auf den Platz des Dunklen.

Mich traf der Schlag, ich musste praktisch augenblicklich weinen….. Ein Bild stieg in mir auf….



Das waren noch Zeiten…

WIR ZWEI !!!!



Mein Pferd Ramiro war letztes Jahr gestorben.

Als Devendo kam wurden diese beiden Spanier direkt dicke Freunde… Immer Fellkraulen, immer heiterte Ramiro Devendo auf, wenn es ihm mal nicht so gut  ging…




Heilsätze helfen - fühle was für Sätze ehrlich aus Deinem Herz kommen

Von dem Platz des dunklen Fleckes sagte ich zu dem Platz von Devendo:

Lieber Devendo, ich sehe Deinen Schmerz. Auch ich, Angelika, vermisse Ramiro immer wieder. Im Herzen ist Ramiro uns immer Nahe.
Für mich und für Dich war er ein toller Freund.

Ich ging auf den markierten Platz von Devendo zurück und es war einfach unglaublich erleichternd. Ich fühlte noch Trauer, aber es war mir dort auf dem Platz wesentlich leichter um´s Herz.
Nicht immer kann Schmerz direkt geheilt werden, wer kennt nicht Momente der Trauer.

Aber nicht alleine zu sein in der Trauer, dass ist ein gutes Gefühl. Dann findet man meist Wege die Trauer zu heilen.


Ende der Aufstellung:

Hiermit gab es für diese Aufstellung nichts mehr zu sagen.

In mir war angenehme Stille…

Ich atmete aus, bedankte mich bei der Aufstellung, beendete diese und ging zu Devendo, der mir die ganze Zeit friedlich zugeschaut hatte.
Ich kraulte ihn an seiner Lieblingsstelle und erzählte ihm, dass ich am Wochenende zu David de Wispelaere fahren würde. Zu ihm bin ich 4 Jahre mit Ramiro zum Unterricht gefahren. Auch ich hatte sicher noch weiteren Bedarf an Trauerarbeit.

Das erste Mal würde ich nach Aachen/ Belgien fahren - ohne Pferd!
Mir war klar, es würde ein intensiver Weg.

Ich versprach ihm, meinen Teil der Trauer weiter aufzuarbeiten, um ihn dann danach noch besser begleiten zu können.


Begleitung zur Aufstellung:

Als Homöopathin hatte ich die Botschaften, die ich für heute brauchte.
Ich verordnete ihm Lachesis und Staphisagria 2 mal täglich zu seinen Herzmitteln.

Bachblüten wären Gorse (Hoffnungslosigkeit) und Mustard (Trauer) für mich in Frage gekommen.
Als Farbbestrahlung Lungenmeridian mit Grün und Orange (Energiefluss und Heilung, sowie Lebensfreude), sowie Leber mit Grün (vergangene Erinnerungen heilen und in Fluss bringen)


Alternative Aufstellungen:

Wie ihr im Foto seht, sind die Fußspuren günstig, da man bereits eine Blickrichtung hat. Wer nicht so geübt ist und mehr Übersicht wünscht, kann problemlos Hütchen zur Übersichtlichkeit an die Plätze stellen.








Wenn ich die Beobachtung abends gemacht hätte, würde ich am Schreibtisch mit Figuren aufstellen…


Nach Möglichkeit bin ich gerne mit dem Pferd zusammen. Meist gibt ein Pferd direkt ein Feedback mit dem Körper, wenn ich etwas passendes ausspreche.
Es gähnt oder beschleckt, stellt sich entspannter hin.



Schaue einfach was für den Moment passend ist.


Umstellungen, Aufstellungspausen.. weitere Fragen?



Einführung zur Aufstellungsarbeit


HIER unser Youtube-Video zum Thema

HIER zu meinem Buch, dort sind die wichtigsten Aufstellungsmöglichkeiten erklärt. Sowie eine genaue Anleitung, wie Du selbst aufstellen kannst. Auch der Film zum Buch kann Dir weiterhelfen, erste, wichtige Aufstellungen selbst zu machen.

HIER geht es zu unserer Homepage, viele Fragen um die Aufstellungsarbeit sind dort erklärt.



Job mit und für Pferde

Du bist unzufrieden mit Deiner Arbeit. Sucht eine berufliche Weiterentwicklung, gerne mit Pferden. Du interessierst Dich für psychologische Zusammenhänge, möchtest den Pferden und auch PferdeMenschen weiterhelfen?

Dann schau Dir meine Ausbildungsmöglichkeiten zum Reinschnuppern und zur täglichen Anwendung:

Basic Ausbildung für Pferde



Die "große" Ausbildung -  Berufung mit Pferden:

Aufstellungsarbeit für Pferde




Die schönsten Geschenke der Aufstellungsarbeit für mich:

Selbst schwer verletzte Pferdeseelen öffnen sich wieder dem Mensch.. fühlen sich verstanden.. gewürdigt..


Wachsende Gesundheit, Motivation und tolle Zusammenarbeit sind die Folgen…



Sie lassen wieder Liebe und Verbundenheit zu.







herzlichst

Angelika



Montag, 24. Oktober 2016

neue 5* Bewertung von meinem Buch

 
DANKE
 
 
 
 
 
bei Amazon gibt es einen Einblick ins Buch...


 
Bei einer Bestellung bei uns im Shop, gibt es eine CD kostenfrei dazu:
 
 
 
 
herzlichst
 
Angelika
 
 
 
 

Sonntag, 23. Oktober 2016

Vertrauen für/in Dich und Dein Pferd


Du hast in der Begegnung mit Deinem Pferd Stress? Ihr hattet einen Unfall? Dein Pferd ist immer wieder misstrauisch, lässt sich auf Dich nicht ein?

Jeder Mensch, jedes Pferd hat mitgebrachtes Schicksal und erlebtes Leid. Und natürlich wirkt das in den unterschiedlichsten Aspekten und Ausdrucksformen. In psychischen und auch körperlichen Probleme wird dies häufig sichtbar....

 Man kann es lindern, verwandeln, oftmals gänzlich heilen.


Ich hatte kürzlich das Video meiner Live-Aufstellung zum Thema:
"Vertrauen für Dich und Dein Pferd" mit Aufstellungen hier im Blog gepostet.

Der innere Weg mit Aufstellungsarbeit, oft auch in Ergänzung mit homöopathischen Mitteln lebe und liebe ich.


Ich war gestern wieder zum Trainingstag Akademisches Reiten bei
Marius Schneider-Gestüt Moorhof und möchte ermutigen sich wirklich auch gezielt eine Unterrichtsform zu suchen, die für einen selbst und das Pferd passt.



Sinnvolles Arbeiten, ob an der Hand oder beim Reiten formen und fördern, sowohl Mensch als auch Pferd. Man erlebt sich als dynamisches Paar, mit all seinen Grenzen und Möglichkeiten.


Ein guter Lehrer begleitet dies in Ruhe, mit Bedacht und Sorgfalt. Fördert nächste Schritte, sieht die Wachstumschancen und baut mit Inspiration und Konsequenz Pferd und Mensch auf.


Ich bin mit meinen Pferden im letzten Jahr unglaublich gewachsen.
Das kann ich jedem nur wünschen, dies zu erleben.







Verbundenheit - Nähe - Vertrauen...

Was für ein Glück.


DANKE !!!


herzlichst


Angelika

 

Donnerstag, 20. Oktober 2016

Dein Pferd hat seinen Kumpel verloren?



Es gab bei Facebook eine LIVE Aufstellung zum Thema:

Dein Pferd muss(te) seinen Pferde-Freund verabschieden
Sein Pferdefreund ist weggezogen worden, ist verstorben...

Die Gefühle der Pferde sind nicht immer direkt zu sehen, dennoch
wirken sie oftmals traurig, wirken depressiv, introvertiert, können sich nicht motivieren lassen, fressen schlecht, zeigen Verdauungsstörungen, fangen sich an zu schubbern...


 

Meine Video Aufzeichung vom Live Vortrag: Hilfe mit Aufstellungsarbeit und Bachblüten








Mehr Interesse? Kostenfreie Webinar-Termine

HIER Info und Anmeldung



Mein Video -  Hilfe mit Bachblüten:

https://youtu.be/7vvD0yzSN_U



Mein Buch: Ich will Dich verstehen - Familienaufstellungen für Pferde

HIER im Shop



Sei für Dein Pferd da.
Höre ihm zu.
Tröste es.
Hilf ihm, wenn es etwas zu verarbeiten hat.
Eure Bindung wird stärker und tiefer wachsen.








herzlichst

Angelika


Montag, 10. Oktober 2016

mein Herz bei Dir....

Auch wenn ich im Moment, durch den Urlaub weiter weg bin von meinen Pferden, ist es doch ein Geschenk sie im Herz zu fühlen.



 

Ich kenne das Clowngesicht, die Unzufriedenheit, die Neugier, das Dösende, das genervte Pferdegesicht...



 

Liebe die Berührung des Fells, den Geruch, das Schnauben...
Ob nah, ob fern.. Dankbarkeit ist immer fühlbar, dass sie bei mir sind




Schöne Woche



herzlichst

Angelika

Mittwoch, 28. September 2016

Vertrauen und Sicherheit - mein Vortrag als Aufzeichnung

 
 
Ich war Live bei Facebook zum Thema:

 Vertrauen und Sicherheit mit Aufstellungen
 

Wichtigste Essenz für mich:...

Sprich mit Deinem Pferd - höre ihm zu - verstehe, dass ein Vertrauensthema von unterschiedlichsten Aspekten kommen kann:


- du bist unsicher, weil etwas passiert ist, wie zum Beispiel: Seelengefährte Pferd verloren, Reitbeteiligung verloren - seine Unsicherheit, macht Unsicherheit beim Pferd


- dein Pferd ist unsicher, weil es sich Dir gar nicht öffnen kann, hängt noch in der Vorgeschichte - Vorbesitzerin kam in finanzielle Nöte, musste verkaufen/ Pferd leidet dort noch mit, ist emotional noch nicht frei


- Pferd ist unsicher, weil Heimatland fehlt, es in Trauer oder anderen Gefühlen ist

 
 
 
 
 


Im Kommentarfeld waren Fragen möglich.




HIER die Aufzeichnung vom
Live-Vortrag bei Facebook:


 






herzlichst

Angelika

Freitag, 23. September 2016

Aufstellung mit dem Vater-Hengst

Immer wieder bekomme ich zu Beratungsterminen am Telefon, Fotos der Besitzer mit ihrem Pferd zugeschickt.

Ich freue mich immer sehr, sehe ich doch wirklich herzliche Menschen mit liebevollen Umgang, die ihren Pferden nahe stehen, sie wirklich versuchen zu verstehen, ihnen helfen wollen.


Oftmals bringen die Pferde schwere Schicksale mit.

Am Telefon bei mir: Menschen, die alle Hebel in Bewegung setzen, um ihrem Pferd zu helfen. Leider haben Futterumstellungen, energetische Behandlungen, Osteopathie etc bisher nicht dauerhaft helfen können. So ist eine Aufstellung für viele ein Versuch, nicht nur die Ursachen zu verstehen, sondern auch ihrem Pferd wirklich Heilung zu ermöglichen.




Systemisch sind die Grundfaktoren der möglichen Belastung

  • Genetische Schwächen der Eltern
  • erlebte Prägungsprobleme, wie Überforderung, Futtermangel, Herdenprobleme etc
  • Konflikte, Verstrickungen mit dem Züchter oder Vorbesitzer



Wenn das Heimatland und der Vater fehlt:


Diese Woche stellte ich für einen Spanier auf:

Vor 6 Wochen war er beim Galoppieren auf der Wiese ausgerutscht, ist seitdem irgendwie nicht fit. Das Kreuzbein hatte sich abgesenkt, es wirkte als ob eine alte Verletzung am Sprunggelenk ihn wieder schmerzte. Genau war nichts zu finden, aber er wirkte schwach und lief unrund.

Lies sich außerdem von einem jüngeren Wallach immer wieder hin und her schubsen.
Er wirkte unsicher. In der Arbeit war er eifrig, wollte gerne alles richtig machen.

(Einige weitere private Details habe ich weggelassen)






In der Aufstellung zeigte sich, dass ich die Besitzerin offen zu ihm stellen konnte, leider musste ich ihr Pferd als Figur hinlegen.
(Stellvertreter Pferd = der blaue Mann)





Im Verlauf der Fragen, erklärte mir die Besitzerin, dass ihr Spanier direkt aus Barcelona importiert war.


Immer wieder sehe ich in Aufstellungen, wenn das Heimatland hinter das Pferd gestellt wird, fühlt es sich sofort stabiler im Rücken.
Ich kann die Figur oft direkt hinstellen.

(gelber Mann Symbol = Spanien
hinter dem Pferd = Figur blauer Mann)




PLUS Vater


Im weiteren Gespräch ergab sich, dass ich auch wichtig fand, seinen Vater hinter ihn zu stellen.

Also stellte ich noch den Vater-Hengst dazu.
Es fühlte sich unglaublich entspannend an.



So konnte ich ihr Pferd neben sie stellen, mit Rückendeckung:
Spanien (gelbe Figur)
Vater-Hengst (grüne Figur)



Gemeinsam konnten sie in den nächsten Lebensabschnitt schauen.




Heilsätze / Arbeit:

In Alltag können Sätze begleiten wie:
Ich sehe dein Heimatland hinter dir, es darf dir ab jetzt bewußt den Rücken stärken.
Ich sehe den Vater in dir, er darf sein ganzes genetisches Material durch dich entfalten.

Spanische Musik kann positiv begleiten. Massagen der Schweifrübe, der Hinterbeine kann die Arbeit unterstützen. Individuell können da auch intuitiv noch eigene wohltuende Aspekte gefunden und ergänzt werden.


Was würden die positiven Energien von Spanien und dem Vater entwickeln?

Sicher Charisma, Lebensfreude, sowie weiter wachsende Ausdruckskraft und Stabilität :-)





Ich freute mich, als die Besitzerin mir ein paar Stunden später eine Fotocollage per Mail zuschickte.



Sie hatte ein Foto vom Vater gefunden und zu dem Bild ihres Pferdes gefügt.

So ist die Visions-Heilkraft sicher wunderbar in Gang gebracht.




Vielen Dank

Angelika

PS:

Ein Artikel über
Ursachen und Heilung von schweren Schicksalen
Hier im Blog



mehr über Aufstellungsarbeit
HIER auf meiner Homepage



oder in meinem Buch - Cadmos Verlag:
Ich will Dich verstehen - Familienaufstellungen für Pferde
Hier in unserem Shop













Sonntag, 11. September 2016

Montag morgen...


Mein Wochenende war ausgebucht mit privaten Terminen...
Wäscheberge und im Bad... ojeeee...


Das Bild ist meine Hypnose für morgen vormittag!!





Erst mal Zeit für meine Pferde!!!!!
Dann Praxis... und schaue ich mal :- )))


herzlichst


Angelika

Montag, 5. September 2016

Warum haben Tiere oftmals so ein schweres Schicksal


Nach einer Familienaufstellung in meiner Praxis wurde ich von meiner Klientin angeschrieben:

Mein Hund hat noch nie jemand etwas zuleide getan, war immer brav und freundlich. Dennoch wird er von meiner Familie total abgelehnt und wird immer wieder zum Streitthema in der Familie.


Ebenso höre ich immer wieder Fragen aus der Pferdewelt:

Warum musste es mein Pferd sooo schwer haben. Warum werden Pferde so gequält? Wieso sperrt man Pferde immer wieder ein? Warum kann man ein Pferd so verhungern lassen?
und vieles über leidhafte Erfahrungen mehr.....




Grundthemen - Leid bei Tieren

Was sich in Aufstellungen zeigte:

 
1.)Trauma wird durch Außenumstände aktiviert

Viele Tiere, die in meinen Praxis "kommen", Besitzer buchen oft einen Telefontermin zur Aufstellung bei mir, habe eine schwere Vorgeschichte:
  • Schmerz/ Leid bereits durch die Mutterstute/ Schwangerschaft/ Fohlenaufzucht 
  • Schwierigkeiten bei der Aufzucht - unpassende Gruppe, vom Futter weggetreten
  • Leistungsüberforderung, weil sie sehr gute Anlagen/ Papiere hatten
  • Verachtung, weil sie nicht leisten, was erwartet wird
  • Unfälle, schlechte Versorung, ungenügende Heilbegleitung
  • Tierheim, mehrfach "weiter gereicht", Schlachter, ungewollt
  • längere Phasen Hunger, zu viel, zu lange eingesperrt
  • Biss-, Verletzungen aller Arten, nicht ausreichend versorgt
  • finanzielle Nöte von Züchter/ Vorbesitzer, wie Geldmangel, Gesundheitsprobleme etc

Viele schmerzhafte Erlebnisse, die nicht verarbeitet werden konnten, müssen verdrängt werden, da in der Situation um das Überleben gekämpft werden musste.



Brav-Sein schenkt Überleben!

Ein Funktionieren = Brav-Verhalten, Lieb-sein, sichert das Überleben. Tiere sind nicht blöd, sie merken das. Haben sie noch eine Kapazität an Handlungsspielraum, verhalten sie sich ruhig und wollen nicht aus der Rolle fallen. Auch hier, eine Grundinstallation um in der Wildnis zu Überleben.



Wenn das Tier sich dann wohl fühlt, kommt alles hoch!

Weil es in Sicherheit ist, weil es angekommen ist, weil es genug zu Fressen und endlich passende Herde hat.. Dann können die unterdrückten Traumatisierungen hoch kommen. Es gibt Raum sich fallen zu lassen. Es gibt die Möglichkeit loszulassen.

Pferd/ Hund/ Tier wird immer wieder krank, hat seelische und emotionale Probleme, Auszucker und Übersprungshandlungen, wie Beißen, Treten, Wegrennen, Weben, etc. können dann beginnen, sozusagen als Loslass-Prozess der Vergangenheit.

Eine versuchte Verarbeitung, eine Hilfe-Ruf drängt in die Realität.



Wenn das Tier nicht mehr kann, kommt alles hoch!

Wenn zu lange unterdrückt wurde, wenn zu lange gesunde Nahrung fehlt, wenn zu lange passende Bewegung nicht möglich war, wenn zu lange brav sein nötig war..

Dann kann der Deckel platzen. Körperliche und seelische Nöte kommen über multiple Probleme an die Oberfläche. Streit im Außen, Konflikte in der Tiergruppe, Drama mit Menschen, dauernd andere Krankheiten sind davon die Ausdrucksform.





Pferde mit schwerem Schicksal haben oft einen besorgten oder traurigen Blick.



2.) Übernahme für den Menschen

Tiere leiden manchmal für den Menschen. Sie übernehmen still schweigend den Schmerz aus Liebe. Gerade Rudeltiere haben einen Art Gesamtgewissen für das Rudel und wollen mit der Übernahme eine Art Ausgleich schaffen. Damit es dem Kollektiv besser geht.

Dies scheint eine Form zu sein, die ein Überleben in der freien Wildbahn sicherte. Damit die Schwächeren eine Überlebenschance haben. Dies wird von vielen Forschern mit Wildtieren berichtet.

In Aufstellungen sehe ich immer wieder, wie das Tier sich systemisch verhält. Es verbindet sich aus Liebe mit dem Leid - meist mit dem des Besitzers.

Mit der Aufstellungsarbeit kann dies gesehen und gelöst werden.

Vieles dazu gibt es auf meiner Homepage, in meinem Youtube-Kanal, in meinem Buch.




3.) Tiere und frühere Leben

Da gibt es natürlich sehr unterschiedliche Meinungen und Ideen.
Für manche Menschen ist die Vorstellung, auch Tiere haben frühere Leben absolut normal, für andere endgültig eso-abgefahren.

Ich habe um 2000 das Buch geschenkt bekommen von Isolde Mehringer-Sell: Mama, glaube mir ich habe schon einmal gelebt. In diesen Jahren habe ich schon viel über Aufstellungsmöglichkeiten geforscht und sehr unterschiedliche Ansätze miteinander verglichen, diese aufgestellt und die Wirkung beobachtet.

Zu Erleben war, wenn Mensch, Kind oder Tier ein Vorleben haben darf, wenn da etwas erscheinen darf, wenn da etwas als Annahme/ Bild/ wie ein Film/ ein Gefühl erscheinen/ ausgesprochen werden darf, gibt es IN einer Aufstellung oft sehr schnell Entspannung, Tränen der Erleichterung, ein Lächeln...

Bei Aufstellungen mit dem Pferd:  Kauen, Gähnen, Schlauch raushängen, nach ruhelosem Laufen - Stehen bleiben -Fuß einknicken - Dösen.
Ausdrucksformen von deutlicher Besserung, die sich im Alltag mit dem Besitzer und im Verhalten des Pferdes nachhaltig zeigten.

 
Die zugelassene Bilderwelt handelt oft von
  • schmerzhaft erlebtem Tod
  • unverarbeitetem Kriegsgeschehen ( bei Hunden Verlust, Krankheit/ bei Pferden als Kriegspferd mit schweren Verwundungen, qualvoller Tod, Verlust und Tod des Reiters)
  • Trauer, Abschiedsschmerz der nicht bewältigt werden konnte
um ein paar der Möglichkeiten aufzuzählen.



Mensch leidet mit seinem Tier

Relativ häufig kommt es vor, dass Menschen sehr mit seinem Tier mitleidet. Sensible Menschen fühlen über das innere Resonanzprinzip mit ihrem Tier mit. Eventuell eigene nicht verarbeitete Erinnerungen kommen im Unterbewußtsein in Wallung.

Diese Interaktion zwischen Pferd und Mensch schenkt Liebe, manchmal MitLEIDEN, kann aber bis zur Gewalt reichen, weil der Mensch in seiner Hilflosigkeit auf ein Tier schlägt, dran rumreißt ohne dies zu wollen.

In den "Aufstellungen mit früheren Leben" wird dies bewußt, kann gelöst werden.

Dies führt zu Freiheit, Entspannung, Lebensfreude und dem Verwandeln von MitLEIDEN zu Mitgefühl.




Heilung - Wer kann was tun?


Aufstellungsarbeit

Dies ist natürlich der Kern meiner Arbeit. In meinem Buch erkläre ich die Möglichkeiten ausführlich. Hier in der Kürze:

Manche Dinge kann man einfach mit zwei Stühlen schon einmal anfühlen. Wer dies ohne Kenntnisse ausführt, wird ein paar Dinge erfahren, dann aber nicht "weiter kommen". Dazu braucht es dann oft einen erfahrenen Profi.
Dies kann von Tierkommunikation, über sensiblen Osteopathen bis zu einem Aufsteller sein.
Schaue was zu Dir, zu Deinem Pferd passt.

Wichtig ist Indivdualität für EUCH BEIDE.

Mein Video zum Thema: Aufstellungsarbeit kennen lernen



Wertschätzung und Respekt

Was Du selbst tun kannst, ist das Schicksal Deines Pferdes würdigen!!

Wertschätzung, auch wenn man selbst nicht ganz so gute Kenntnisse von Zusammenhängen und Aufstellungsarbeit hat, ist eine unglaubliche Heilkraft, die NIE genug betont werden kann.


Ein wichtiger Heilsatz in der Aufstellungsarbeit ist und bleibt:
Ich achte Dein Schicksal. Ich würdige Dein Schicksal.


Wenn es nicht ehrlich gesprochen werden kann, hat es einfach keine Wirkung. Wer aber mit Gefühl und Achtung dies immer mal wieder aussprechen kann, wird die Wirkung wie ein Wunder erleben.
Durchatmen und fühlen.... Sehr viel Liebe kommt in Fluss!!!

mein Video zum Thema: Heilsätze





Im Grunde brauchen Pferde mit schwerem Schicksal, ihr ganzes Leben sehr zugewandte und liebevolle Aufmerksamkeit.

Sie schenken dafür oft unglaubliche Treue und Herzensgüte.





Bachblüten

Viele Menschen haben schon von der unterstützenden Kraft der Bachblüten gehört. Manch einer kennt sie schon super gut, andere haben nur mal den Namen gehört.

Über die Heilkraft der Bachblüten, wie man mit Aufstellungsarbeit schauen kann, welche Bachblüte passt
in meinem Video: Passende Bachblüte durch Aufstellungen finden



Wenn Heilung zunehmend gelingt, ist Nähe und Liebe möglich.

Bessere, stabilere Gesundheit entwickelt sich in Folge.






Immer wieder finden kostenfreie Webinare statt, um meine Aufstellungsarbeit kennen zu lernen.
HIER Info und Anmeldung




Wenn Du Dich für die Ausbildungsmöglichkeiten im Bereich Aufstellungsarbeit interessierst:



HIER Informationen zur Basic Ausbildung




Hier alle Informationen zur Ausbildung "Aufstellungen für Pferde"






herzlichst

Angelika